Zum Inhalt springen

Innenausbau Terrassen- und Dachgärten

Im Jahr 2004 statteten wir das Wellnesstudio des Gasthauses "Zu den Rothen Forellen" mit Bambusmöbeln, Accessoires aus Bambus und Granit sowie Bambusrohren zur Gestaltung der Räume aus. Entstanden ist ein Ort der Ruhe und Harmonie, der warme Ton des Bambus und das leise Plätschern des Wassers im japanischen Granitbecken lassen Körper und Geist schon beim Betreten des Bambusstudios entspannen. Vom Empfangsschreibtisch leitet eine kleine Bambusbrücke den Gast zum Wartebereich und weiter zu den Anwendungsräumen. Einige Wände wurden mit Halbschalen aus dicken Bambusrohren verkleidet.

Auf einer Dachterrasse in der Innenstadt von Braunschweig errichteten wir ein kleines Arrangement mit 2 Gehölzen und einem Wasserbecken mit Speier.
Nachdem das GFK-Becken und die beiden Kübel der Gehölze platziert wurden, füllten wir die Zwischenräume mit Styrodur auf und deckten die Fläche mit einer Plastikplane ab. Auf die Plane wurde anschließend Basaltschotter aufgebracht und dann das Granitbecken und der Speier installiert. Zum Schluss wurde das Ganze mit einem Bambusrollzaun und Bambusrohren an der Stirnseite verkleidet.

Ein nur etwa  4 x 3 m großer Bereich einer Terrasse sollte zu einen kleinen japanischen Garten umgestaltet werden. Auf den vorhandenen Terrassenbelag wurde Granitsplitt aufgebracht. Dort, wo eine Pflanzung vorgesehen war, wurde der Terrassenbelag weggestemmt. Ein Trittsteinweg gabelt sich, ein Zweig führt zu einem Tsukuba, der andere in den hinteren Bereich des Gartens, der mit einem Sode-Gaki-Zaun abgetrennt ist.